Von der Idee bis zur Umsetzung

In einem naturnahen Garten sollten alle, Menschen, Tiere und Pflanzen zu ihrem Recht kommen. Je kleiner der Garten allerdings ist, umso schwieriger wird es, die verschiedenen Interessen unter einen Hut zu bringen; und umso gründlicher muß überlegt und geplant werden.

Eine Möglichkeit wäre, wenn sich verschiedene Nachbarn zusammentun und versuchen, ihre Vorstellungen in einem großen gemeinsamen Garten zu verwirklichen. Dann läßt sich z.B. auch mal ein größerer Baum pflanzen, oder eine größere Wiese statt vieler kleiner Rasenstücke anlegen (für die womöglich auch noch jeder einen eigenen Rasenmäher kauft).

Wenn dagegen der Wunsch nach Abgrenzung besteht, läßt sich dies mit ein wenig Fantasie auch ohne das sterile Einerlei von Nadelgehölzen und Immergrünen umsetzen. Was spricht z.B. gegen einen mit vielerlei Kletterpflanzen begrünten Zaun, oder eine Hecke aus blühenden Sträuchern und Rosen, in der auch Vögel nisten können ?

Viele Hausgärten sind nach einem ähnlichen Schema angelegt:
Rasen in der Mitte, am Rand eine Gehölzabpflanzung, dazwischen einige Staudenbeete. Warum nicht einmal den Garten mit einigen Strauch- oder Baumgruppen in verschiedene Gartenräume unterteilen, so daß sich aus verschiedenen Ecken ganz unterschiedliche Anblicke ergeben ?


Grundsätzlich sollte man sich vor der Neuanlage oder der Umgestaltung eines Gartens eine persönliche Checkliste erstellen:

  • Wer nutzt den Garten und wozu ? (Kinder zum Spielen, Erwachsene zum Ausspannen und Feiern, Hobbys wie Gemüse oder Obstanbau...)

  • Wie groß ist der Garten ? (keine Pflanzen kaufen, die im ausgewachsenen Zustand viel zu groß für den Garten sind)

  • Lichtverhältnisse:
    sonnig, halbschattig, schattig...

  • Bodenverhältnisse:
    sandig, lehmig, humos; eher saurer oder eher kalkhaltiger Boden, eher feucht oder eher trocken,
    Nährstoffgehalt, eventuelle Schadstoffbelastungen...

  • Ganz wichtig vor allem bei Neuanlagen: ist der Boden (z.B: durch Baufahrzeuge) verdichtet ?

  • Wieviel Zeit und wieviel Interesse bringen die Nutzer auf, sich um den Garten zu kümmern ?

  • Spezielle Interessen wie Teich, Kunst im Garten, Tierhaltung etc...

Hier finden Sie weitergehende Gestaltungsideen:


Sträucher
und Gehölze

Staudenpflanzungen

Rasen
und Wiese

Terrassen
und Wege

Trockenmauern

Teichanlagen